Slide background

Der Waldweg

Wecke Deine Sinne und lass Dich von uns leiten

Wie hat Menghino

Wir sind Liebhaber der Natur und der Landschaft, durch Zufall auf „The Way of the woods“ erfüllt.

Ich habe Carla durch Zufall kennengelernt, an einem Sommertag in einem Büro im zweiten Stock, ein Zimmer mit vielen Büchern, Fotos und Dingen, die an ein Leben erinnern, das dem Unterrichts- und Erziehungswesen gewidmet war. Jemand hatte mir vorgeschlagen, mit ihr zu sprechen, einer ehemaligen Lehrerin, die empfänglich für all die Themen ist, die mir selber am Herzen liegen.

Alle Beide lieben wir das Leben in der Natur und im Freien; das mühevolle Landleben und den Genuss der Ruhe, mit schmerzenden Muskeln vor einem knisternden Feuer zu sitzen und Tee zu trinken, Wir lieben den langsamen Rhythmus und ebenso die langsame Bildung für Erwachsene und Kinder. Uns ist die Liebe zu kleinen Gesten und kleinen Dingen gemein, vor allem zu Recycel-objekten, und die Liebe zur Handfertigkeit und zu den Dingen, die ein zweites Leben haben können. Die Aufmerksamkeit gegenüber den Bedürfnissen anderer, seien es nun Menschen oder Tiere.

Unsere Reise begann an dem Tag, an dem wir nach verschiedenen Abschweifungen in Casore del Monte beim Agritourismus Menghino gelandet sind: wir haben den Ort und die Landschaft, die Leute mir ihren Traditionen, die freilebenden Tiere und auch die Haustiere sofort in unsere Herzen geschlossen und haben uns sprichwörtlich in alles verliebt.

In unserem Charakter gibt es verschiedene Aspekte und eine genetiche Ausstattung, ohne die wir leider oder glücklicherweise nicht auskommen, die zum sozialkulturellen Umfeld gehören, in dem wir aufgewachsen sind. Und vieles andere geht aus unseren Namen hervor.

Ich bin davon überzeugt, dass in unseren Namen unser Sein und unsere Persönlichkeit verschmelzen.

FARM

Agriturismo

Zimmer

Unsere Philosofie

Zwischen den Zeilen haben wir schon etwas durchblicken lassen.

Unsere Philosofie ist die der langsamen Zeit, sie ist eine Art die Dinge zu leben und zu sehen. Eine Weise, alles, was uns umgibt zu interpretieren, zu fühlen und zu leben: auf langsame, tiefere und lieblichere Art.

Die Worte, die uns im Moment am besten darstellen gehören den Memoiren eines Pädagogen und Schulleiters, der sich lange Jahre dem Schulunterricht gewidmet hat, einer langsamen und gewaltlosen Erziehungsart; Gianfranco Zavalloni